Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Kultur & Bildung
Kindergärten

Kolping Generationenhaus

Zeitrahmen und Öffnungszeiten

25 Wochenstunden: Mo. – Fr. 07:30 – 12:30 Uhr
35 Wochenstunden geteilt: Mo. - Do. 07:30 – 12:30 Uhr
14:00 – 16:30 Uhr
Fr. 07:30 – 12:30 Uhr
35 Wochenstunden am Block: Mo. – Fr. 07:30 – 14:30 Uhr
45 Wochenstunden: Mo. - Do. 07:00 – 16:30 Uhr
Fr. 07:00 – 15:00 Uhr

Die Struktur
Unser Kindergarten betreut Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt in vier altersgemischten Gruppen unterschiedlicher Größe.
Der Tag im Kindergarten bietet eine Struktur mit abwechselnden Aktivitäten, Ruhezeiten und gemeinsamen Mahlzeiten, bei denen die individuelle Förderung stets integraler Bestandteil aller Angebote ist.

Der Tagesablauf
Vormittag: Freispiel, angeleitete Angebote, Bewegungsangebote Mittag: Gemeinsames Essen, danach Gelegenheit zum Mittagsschlaf oder Ausruhen Nachmittag: Freispiel oder gruppenübergreifende Angebote

Das Anmeldeverfahren
Als Einstieg in einen neuen Lebensabschnitt für die Familie bietet der Kolping Kindergarten im November/Dezember eines Jahres eine Informations- und Anmeldewoche in Abstimmung mit der allgemeinen Anmeldefrist der Gemeinde Borchen an.

Betreuung von Kindern mit Behinderungen
Die Verschiedenheit des Einzelnen begreifen wir als Bereicherung für die Gemeinschaft: Inklusion ist keine zusätzliche Aufgabe, sondern Kerngedanke in der Förderung, beim Lernen als auch beim Spielen im Kindergarten. Ein normales und alltägliches Zusammenleben von Kindern mit und ohne Behinderungen ist das erklärte Ziel. Die spezifische Förderung von Kindern mit Behinderungen wird in die Gesamtförderung der Gruppe mit einbezogen und orientiert sich an den Stärken und dem Können der Kinder.

Der Mehrgenerationenansatz: Verbindung von Jung und Alt
Unsere Einrichtung befindet sich in einem Gebäude, das von Senioren als Wohngebäude genutzt wird. Durch die enge räumliche Verbindung eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten. Die Verbindung von Jung und Alt geschieht informell und durch geplante Angebote, die aber stets einen freiwilligen Charakter haben. Alle Aktivitäten, ob informell oder geplant, werden stets durch pädagogische Kräfte begleitet:

  • Regelmäßige Besuche der Kindergruppen in der Hausgemeinschaft
  • Vorlesen von Märchen und Geschichten
  • Gemeinsames Anschauen von Fotoalben
  • Exkursionen im Haus: Wie sieht es da denn aus?
  • Projekte: Wie es früher war (z.B. handwerkliche Arbeiten, Essen von „Früher“ kochen, Fotos von „Früher“ aus Borchen anschauen)
  • Jahresbedingte Feste, z.B. St. Martin, Nikolausfeier, gemeinsame Weihnachtsfeier, Karneval, usw.
  • Gemeinsame Spaziergänge
  • Nutzung eines Märchensessels in der Eingangshalle

Der Träger
Die Kolping Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen gemeinnützige GmbH mit Sitz in Paderborn, Am Busdorf 7, ist eine Tochtergesellschaft der Kolping Bildungswerk Paderborn gGmbH.
Unsere Arbeit orientiert sich am Vorbild Adolph Kolpings, am christlichen Menschen- und Weltbild. Unser Kindergarten steht Kindern und Eltern anderer Konfessionen und Religionen offen. Wir wollen Verständnis und Toleranz durch Begegnung und Information fördern.
Besonders wichtig sind uns individuelle Förderung und Unterstützung unter Einbeziehung des familiären und sozialen Umfeldes. Dabei steht für uns die Würde des Einzelnen immer im Vordergrund.

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos