Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet.

Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, Traukalender, Teutonavigator / Destination.One), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

22. Januar 2024

Gelungener Neujahrsempfang in der Gemeindehalle Kirchborchen

Neujahrsempfang 2024

Rund 200 Bürgerinnen und Bürger kommen zum Neujahrsempfang in der Gemeindehalle Kirchborchen.

Am gestrigen Sonntag fand in der Gemeindehalle in Kirchborchen der Neujahrsempfang der Gemeinde Borchen statt. Nach einer musikalischen Eröffnung durch Pia Budde und Felix Dransfeld und einem Dank an das Blasorchester Kirchborchen für die Unterstützung bei der Deko, begrüßte Bürgermeister Uwe Gockel die zahlreichen Gäste.
In seiner Ansprache lobt er die Stärken Borchens: die Vielfalt und das Engagement des Vereinswesens und des Ehrenamtes in Projekten unterschiedlichster Art.
Anschließend ging Bürgermeister Uwe Gockel auf besondere Geschehnisse im vergangenen Jahr 2023 ein und bewies damit, wie viel sich in nur einem Jahr in Borchen getan hat. Nach dem Rückblick gab es auch noch Zeit für einen kleinen Ausblick, damit die Borchenerinnen und Borchener wissen, was sie im Jahr 2024 erwartet.
Danach folgte der Höhepunkt der Veranstaltung – die Verleihung der Ehrennadeln für herausragendes ehrenamtliches Engagement:
Die Ehrung startete mit Anton Leiner, der seit 1974 Mitglied der St. Hubertus Schützenbruderschaft ist und 2005 zum Geschäftsführer der Bruderschaft ernannt wurde. Er kümmert sich um die Sammlung, Archivierung und Aufbereitung von Filmen und Fotos vergangener Feste und wurde für sein ehrenamtliches Engagement 2012 zum Ehrenmitglied ernannt. Seit fast 35 Jahren ist er außerdem gewähltes Mitglied im Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Michael und kümmert sich mit seiner Frau auch um die Pflege von Priestergräbern und Blumenbeeten auf dem Friedhof und um das Pfarrheim Kirchborchen. Zudem wirkt er seit 1999 als Kommunionhelfer und seit über zehn Jahren singt und organisiert er im gemischten Chor in Kirchborchen.

Aus den Reihen der Malteser Borchen wurden gleich zwei Mitglieder geehrt: Holger Freitag und Tobias Peuser.
Holger Freitag ist seit 1999 Mitglied der Malteser-Gemeinschaft. Nach seiner Ausbildung zum Rettungssanitäter im Jahr 2000 ist er im Bereich Katastrophenschutz und bei Sanitätsdiensten aktiv. Seit 2010 ist Holger Freitag Geschäftsführer der Malteser Borchen und zusammen mit Herrn Tobias Peuser engagierte er sich maßgeblich beim Umbau der Malteser-Unterkunft nach dem Wasserschaden 2012. Ebenfalls gemeinsam organisierten sie 2014 eine DKMS-Spendenaktion und fungierten 2015 bis 2016 als ehrenamtliche Leitungen der Notunterkunft in Alfen. Während der Pandemie organisierten und betreuten sie zudem verschiedene Covid-19-Testzentren.

Herr Tobias Peuser ist seit 1995 Mitglied des Malteser-Hilfsdienstes. 2002 bis 2012 engagierte er sich an der Mitarbeit im Diözesanvorstand und 2003 bis 2017 übernahm er verschiedene Führungsaufgaben im Katastrophenschutz. In den Jahren 2004 bis 2010 war er Geschäftsführer der Malteser Borchen. Es folgten die Positionen des Ortsbeauftragten, stellvertretenden Bezirksbeauftragten OWL und Leiters der Einsatzdienste im Kreis Paderborn. Zudem ist erneut auf das gemeinsame Engagement mit Holger Freitag am Umbau der Malteser-Unterkunft, einer DKMS-Spendenaktion, in der Notunterkunft Alfen und in verschiedenen Testzentren zu verweisen.

Als nächstes wurde Herr Thorsten Brinkmann mit der Ehrennadel ausgezeichnet. In den Jahren 2004 bis 2009 war er im Gemeinderat und zahlreichen Ausschüssen tätig. Außerdem ist er seit fast 30 Jahren Mitglied in der St. Hubertus Schützenbruderschaft Alfen, in der er einige Jahre auch als Unteroffizier fungierte. Seit 1992 ist er Mitglied im Sportverein RW Alfen und engagierte sich hier auch im Jugendvorstand und als Vorsitzender. Zudem ist Thorsten Brinkmann Herausgeber und Mitgestalter des RWA-Echos und seit 2000 Schöpfer und Betreuer des AlfenWeb. Nebenbei ist er bereits seit 32 Jahren im Musikverein engagiert, beteiligt sich musikalisch, moderiert Konzerte und betreut die Website. Bei Veranstaltungen in Alfen tritt er zudem häufig als Fotograf auf.

Zuletzt wurde Herr Ulrich Harding geehrt, der seit vielen Jahren aktiv in der Schützenbruderschaft St. Hubertus Alfen ist. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Alfener Jungschützen und war 1975 bis 1979 stellvertretender Jungschützenmeister. Im Jahr 1987 trug er die Königswürde und 1990 bis 1996 übernahm er die Funktion des Obersts. Des Weiteren ist er stark im Sportverein RW Alfen engagiert, wo er bereits als Mannschaftsbetreuer und im Jugendvorstand arbeitete, 2013 die Abteilungsleitung Fußball Junioren und Senioren mit übernahm und auch die Spielgemeinschaft Tudorf Alfen mitgründete. Zudem ist Herr Ulrich Harding seit über 40 Jahren in der Alfener CDU tätig, seit 2012 im Vorstand der Alfener CDU-Ortsunion, 2018 bis 2022 wirkte er als stellvertretender Vorsitzender im CDU Gemeindeverband. Heute bekleidet er das Amt des Ortsverbandvorsitzenden.

Mit musikalischer Begleitung und einem Sektempfang klang der Neujahrsempfang 2024 erfolgreich aus.