Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet.

Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, Traukalender, Teutonavigator / Destination.One), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

29. April 2024

Informationsveranstaltung zum Bürgerentscheid Nationalpark Egge mit NRW-Umweltminister Krischer

Der Kreis Paderborn lädt am Montag, 6. Mai 2024, in das Bürgerhaus in Paderborn-Elsen ein

Kreis Paderborn (krpb). Seit dem Kreistagsbeschluss Mitte März 2024 steht fest: Es wird im Kreis Paderborn einen Bürgerentscheid geben. Abgestimmt wird über einen möglichen Nationalpark Egge. Nun sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt und sollen auf die Frage antworten: Wünschen sie sich einen Bewerbung beim Land als Nationalpark Egge?
Der Kreis Paderborn lädt zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 6. Mai 2024, um 18 Uhr in das Bürgerhaus Elsen in Paderborn-Elsen (Bohlenweg 27, 33106 Paderborn) ein. „An diesem Abend werden wir umfassende Informationen zum Bürgerentscheid geben“, erklärt Landrat Christoph Rüther und fährt fort: „Wir haben als Kreisverwaltung ein sehr großes Interesse daran, die Menschen in unserem Kreis bestmöglich aufzuklären. Daher bieten wir den Bürgerinnen und Bürgern gerne diese Plattform zur Meinungsbildung an.“
Der Landrat wird an diesem Abend verschiedene Gäste begrüßen, dazu zählt auch Oliver Krischer, NRW-Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr. „Die Idee eines Nationalparks wird erst durch die Menschen vor Ort mit Leben gefüllt. Daher hat sich die Landesregierung entschieden, die Menschen in den Regionen bei der Frage eines zweiten Nationalparks einzubeziehen. Es freut mich daher, dass derzeit in der Egge und weiteren Regionen so viel über Natur- und Artenschutz und über Nationalparke diskutiert wird. Der Bürgerentscheid hier vor Ort gibt den Bürgerinnen und Bürgern jetzt die direkte Chance, mitzugestalten. Das begrüße ich sehr“, so Minister Oliver Krischer.
Die anwesenden Gäste werden im Bürgerhaus Elsen zunächst von Annette Mühlenhoff, zuständige Dezernentin beim Kreis Paderborn sowie allgemeine Vertreterin des Landrats, über den Ablauf des Bürgerentscheids informiert. Es schließt sich Roland Schockemöhle, Leiter des Regionalforstsamtes Hochstift, mit Zahlen, Daten und Fakten zur Egge an. Marion Schnell aus dem Kreisumweltamt wird im Anschluss daran zur Schutzkategorie Nationalpark, zu Verfahrensfragen einer Schutzgebietsausweisung und den damit verbundenen rechtlichen Regelungen aufklären.
Dann folgt eine Podiumsdiskussion, bei der Befürworter und Gegner des Nationalparks Egge ihre Meinungen austauschen. Auf dem Podium wird unter anderem Hubertus Beringmeier aus Hövelhof als Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Paderborn Platz nehmen. „Das Informationsangebot zum Nationalpark Egge ist wichtig, um uns mit allen Beteiligten und Betroffenen auch über Herausforderungen und Auswirkungen auf die Region offen auszutauschen“, so Hubertus Beringmeier. Er vertritt an diesem Abend den Standpunkt der Land- und Forstwirtschaft, die einem Nationalpark in der Egge kritisch gegenüberstehen.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, der Einlass beginnt um 17 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Die Entscheidung werden die Bürgerinnen und Bürger dann später per Briefwahl treffen. Die ausgefüllten Wahlunterlagen müssen bis zum 12. Juni 2024 bei der Kreisverwaltung eintreffen. Das Ergebnis muss spätestens am 18. Juni, genau drei Monate nach Kreistagsbeschluss, feststehen.
Alle Informationen zum Bürgerentscheid Nationalpark Egge finden Sie in einem FAQ auf der Kreis-Homepage: