Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
Aktuelle Meldungen
Vereinzuschüsse über „Neustart miteinander!“

Vereinzuschüsse über „Neustart miteinander!“

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat ein neues Förderprogramm mit dem Namen „Neustart miteinander!“ aufgelegt. Durch dieses Förderprogramm sollen eingetragene Vereine finanziell unterstützt werden, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu festigen und das Vereinsleben wieder zu neuem Leben zu erwecken.

Das Förderprogramm „Neustart miteinander!“ gewährt eingetragenen Vereinen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen eine einmalige Zuwendung zur Deckung der Kosten für eine öffentliche Veranstaltung, die im Jahr 2021 durchgeführt wird. Die öffentliche Veranstaltung muss dazu beitragen den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie das Gemeinwesen vor Ort zu stärken. Die Höhe der Zuwendung beläuft sich auf 50 % der förderfähigen Gesamtausgaben. Die Fördersumme darf 500 € nicht unterschreiten und ist auf maximal 5000 € begrenzt. Zu den förderfähigen Gesamtausgaben zählen alle Ausgaben, die einen unmittelbaren Zusammenhang zur geförderten Veranstaltung aufweisen. Beispielhaft sind hier Mietkosten für Veranstaltungsräume, sanitäre Anlagen, Mobiliar, Geschirr sowie Gläser, Stromkosten, Kosten für Sicherheitspersonal, Getränke und Catering als auch Werbeflyer zu nennen. Die Zahlung der Fördersumme erfolgt in zwei Schritten. Vor der Veranstaltung werden 75 % ausgezahlt und nach der Veranstaltung die restlichen 25 %, wenn kein finanzieller Überschuss erzielt wurde.

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online über den untenstehenden Link:

Für die Antragstellung werden Angaben zum verantwortlichen Person, eine Aufstellung zu den erwarteten Gesamtkosten als auch Einnahmen sowie die Zustimmung der Gemeinde Borchen zur geplanten Veranstaltung. Der Antrag kann bis zum 30. November 2021 bei der Bezirksregierung Detmold gestellt werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Finke unter 05251/3888-154 gerne zur Verfügung.

Auf der Homepage des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie weitergehende Informationen.

Suchen
Suche
Suche
Sekundärnavigation

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos