Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
Aktuelle Meldungen
Freispruch erster Klasse

Freispruch erster Klasse

Presseerklärung von Bürgermeister Allerdissen

Die Kommunalaufsicht des Kreises Paderborn kommt nach Prüfung einer kommunalaufsichtlichen Beschwerde der CDU-Fraktion und der Fraktion „Die Freien“ im Rat der Gemeinde Borchen gegen die Einstellung der Arbeiten am Neubau an der Grundschule in Nordborchen zum Schluss, dass Bürgermeister Reiner Allerdissen uneingeschränkt rechtskonform und damit richtig gehandelt hat.

Er hatte diese Arbeiten einstellen müssen, weil die Mehrheit im Rat der Gemeinde Borchen, dem vom Bürgermeister eingebrachten Haushaltsentwurf, die Zustimmung verweigert hatte.

Damit steht auch eindeutig fest, dass die wiederholten öffentlichen Anschuldigungen dieser Fraktionen und vom Kreistagsmitglied und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Bernd Langer auch in diesem Fall völlig falsch waren. Bürgermeister Reiner Allerdissen behält sich rechtliche Schritte in dieser Angelegenheit vor.

Bürgermeister Reiner Allerdissen freut sich, dass die Arbeiten am Neubau inzwischen wieder aufgenommen werden konnten, nachdem der durch den Bürgermeister vorgelegte Haushaltsentwurf in der Ratssitzung vom 28. März 2019 doch genehmigt wurde und inzwischen in Kraft ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde setzen alles daran, den entstandenen Zeitverlust im Interesse der Kinder und Eltern möglichst zu begrenzen.

Suchen
Suche
Suche
Sekundärnavigation

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.