Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
Aktuelle Meldungen
Eheschließungen während der Corona-Pandemie

Eheschließungen während der Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie sind mündliche Anmeldungen und persönliche Vorsprachen im Standesamt Borchen derzeit nicht möglich.

Eine Anmeldung der Eheschließung kann momentan nur schriftlich erfolgen (§ 12 Abs. 1 PStG). Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie unter der Rubrik „Downloads“ auf der rechten Seite, bzw. weiter unten auf dieser Seite.

Die Anmeldung kann nicht per E-Mail eingeschickt werden, sondern kann nur auf dem Postweg nebst aller erforderlichen Unterlagen an das Standesamt übersandt werden. Die schriftliche Anmeldung muss alle zur Prüfung der Ehefähigkeit erforderlichen Angaben enthalten und von beiden Eheschließenden unterschrieben werden. Bitte fügen Sie Ihrem Antrag auch Kopien Ihres Personalausweises oder Reisepasses bei. Über die anfallenden Gebühren erhalten Sie einen entsprechenden Gebührenbescheid.

Folgende Unterlagen werden zur Anmeldung der Eheschließung benötigt und sind im Original einzureichen:

  • Gültigen Personalausweis oder Reisepass

  • Erweiterte Meldebescheinigung:
    Erhalten Sie bei der Meldebehörde (Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro) des Hauptwohnsitzes - die Bescheinigung muss aktuell sein! Wenn Sie in Borchen gemeldet sind und in Borchen heiraten wollen, ist diese Bescheinigung nicht erforderlich!

  • Beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister:
    darf zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht älter als 6 Monate sein. Wird vom Standesamt des Geburtsortes ausgestellt.

  • Bei gemeinsamen Kindern:
    • für jedes Kind eine Geburtsurkunde im Original

Unter bestimmten Umständen benötigen Sie noch weitere Unterlagen:

  • Waren Sie bereits verheiratet?
    • beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk (nicht älter als 6 Monate zum Zeitpunkt der Anmeldung, erhältlich beim Standesamt des Eheschließungsortes)
    • ggf. rechtskräftige Scheidungsurteile sämtlicher Vorehen
    • ggf. Sterbeurkunden der früheren Ehepartner
  • Haben Sie schon mal eine Lebenspartnerschaft begründet?
    • Beglaubigter Ausdruck aus dem Lebenspartnerschaftsregister der letzten eingetragenen Lebenspartnerschaft mit Auflösungsvermerk
    • ggf. rechtskräftige Aufhebungsurteile sämtlicher vorangegangener Lebenspartnerschaften
    • ggf. Sterbeurkunden der früheren Lebenspartner
  • Sind Sie eingebürgert worden?
    • Einbürgerungsurkunde
  • Sind Sie Heimatvertriebener oder Spätaussiedler?
    • Registrierschein
    • Vertriebenenausweis/Spätaussiedlerbescheinigung
    • ggf. Bescheinigung über Namenserklärung
  • Sind Sie im Ausland geboren?
    • die Geburtsurkunde im Original und eine Übersetzung ins Deutsche von einem im Inland vereidigten Übersetzer
      informieren Sie sich vorab bei Ihrem Standesamt!
  • Ist Ihre Vorehe im Ausland geschieden worden?
    • rechtskräftige Scheidungs- und Aufhebungsurteile im Original und eine Übersetzung ins Deutsche von einem im Inland vereidigten Übersetzer
      informieren Sie sich vorab bei Ihrem Standesamt!

Für weitere Fragen steht Ihnen das Standesamt sowohl telefonisch als auch per E-Mail gerne zur Verfügung. 

Ihr Standesamt Borchen

Suchen
Suche
Suche
Sekundärnavigation

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.